www.schuetzenverein-windhausen.de / Aktuelles > Zähes Ringen in Windhausen: Willi Pütter ist neuer König
.

Zähes Ringen in Windhausen: Willi Pütter ist neuer König

Autor: root 15.06.2019

König 2019

Eine klare Ansage unter der Windhauser Vogelstange: Wenn der Vogel bis 17 Uhr nicht unten ist und wenn sich kein Anwärter mehr findet, ist das Vogelschießen vorbei. Punkt. Es wirkte: Kurzentschlossen schritt Willi Pütter (29) zum Schießstand, zielte, schoss ohne Unterbrechung – und fegte den Vogel mit dem 83. Schuss aus seinem Gehäuse.
Eher zäh war es vorher in Windhausen zugegangen: Eigentlich waren Thomas Groll und Knut Brösecke die einzigen Anwärter. Nachdem die Insignien (Apfel und Krone: Georg Springob, Zepter: Kurt Keseberg) unten waren, näherten sich die beiden hier und da mal dem Gewehr, gaben einen Schuss ab, warteten wieder – und es zog sich. Dann die Ansage des Vorstandes. Und prompt erschien Willi Pütter auf der Bildfläche.

Nach kurzer Rücksprache mit Schießmeister Bernd Kaiser nahm Willi Pütter den Vogel ins Visier. Gab Schuss um Schuss auf das hölzerne Federvieh ab und erlegte es mit dem 83. Schuss. Der Jubel, der daraufhin folgte, war unbeschreiblich: Die Windhauser würdigten damit ihren neuen König und dankten ihm für seinen Einsatz unter der Vogelstange.

Willi Pütter vom Schießclub Willi Pütter (auch sein Vater und sein Opa heißen Willi) arbeitet als Produktmanager für Saatgut bei DSV in Lippstadt. Neben seinem Amt als stellvertretender Hauptmann zählt er die Landwirtschaft zu seinen Hobbies. An der Seite des neuen Königs regiert Hotelfachfrau Vanessa Hecker (29).

Königspaar 2019

Text & Fotos: Lokalplus (Barbara Sander-Graetz)


Dieser Artikel wurde bereits 809 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
47393 Besucher